Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2017-12-10

Was ist auf dem Bild zu sehen?

10.12.2017

Münchner Tage der Menschenrechte

1. bis 10. Dezember 2017

Schirmherr: Oberbürgermeister Dieter Reiter

Unzählige Münchnerinnen und Münchner engagieren sich in Gruppen und Initiativen für Menschenrechte. münchenweit. bundesweit. weltweit.

http://www.tagdermenschenrechte.org

26. Schweigekreis zum Tag der Menschenrechte

Meinungs- und Informationsfreiheit in Gefahr

Seit dem 10. Dezember 1992 rufen der Verein „Campo Limpo, Solidarität mit Brasilien“ zusammen mit der örtlichen Gruppe von Amnesty International am Internationalen Tag der Menschenrechte zu einem Schweigekreis auf.

Wir versammeln uns abends um das Mahnmal „Nord-Süd-Durchblick“ am nördlichen Ausgang des S-Bahnhofs- Puchheim. Dieses Mahnmal wurde im Oktober 1992 zum Gedenken an 500 Jahre der Entdeckung, Eroberung und Ausbeutung Lateinamerikas errichtet. Es trägt unter anderem die Inschrift „NUR EIN WIR – NUR EINE ERDE“: http://www.campo-limpo.de

In diesem Jahr weisen wir mit dem Schweigekreis beispielhaft darauf hin, dass die Meinungs- und Informationsfreiheit (Art. 19 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte) weltweit in Gefahr ist.Von Mexiko bis Bangladesch versuchen autoritäre Machthaber und bewaffnete Gruppen mit allen Mitteln, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen – mit roher Gewalt oder ganz subtil

Seite zuletzt geändert am 12.11.2017 14:57 Uhr