Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2017-03-13

Mahnwache zu Russland?

31.03.2017

31-er Mahnwache

Freilassung aller friedlichen Demonstranten und Einstellung der Strafverfolgung in Russland!

München
Europaplatz, gegenüber dem Generalkonsulat der Russischen Föderation
17:30 bis 18:30 Uhr
Es gibt aktuell unerfreuliche Nachrichten aus Russland:

Alexej Nawalny wurde am 28.3.2017 durch ein Moskauer Bezirksgericht im Schnellverfahren zu 15 Tagen Haft sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 325 Euro verurteilt.
Am Sonntag hatte es in Russland landesweite Proteste gegen Korruption gegeben, an denen sich zehntausende Menschen beteiligten. Dabei war Alexej Nawalny festgenommen worden.

Die Bürgerrechtsgruppe OWD berichtet, dass allein in Moskau 1030 Personen festgenommen wurden, von denen sich gestern noch 120 in Polizeigewahrsam befanden.

Wir fordern, dass diese Angriffe der russischen Behörden auf die Meinungs- und Versammlungsfreiheit unterbleiben und dass die Festgenommenen freigelassen werden. Es darf keine Verurteilung von friedlichen Demonstranten geben und bereits verhängte Strafen - wie die gegen Alexej Nawalny - sind aufzuheben.

Bitte geben Sie den Aufruf weiter und unterstützen Sie die Mahnwache. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Transparente, Plakate und Schilder können mitgebracht werden, auch kurze Reden können gehalten werden.

Sören Mayer
Gruppe 1473 - Russland-Gruppe

Seite zuletzt geändert am 30.03.2017 21:05 Uhr