Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2016-06-22

Was ist auf dem Bild zu sehen?

22.06.2016

INSIDE/OUTSIDE – LÄNDER.GRENZEN.MENSCHEN

FOTOAUSSTELLUNG UND DISKUSSION

Die Amnesty International Hochschulgruppe München veranstaltet am
22. Juni 2016 um 19 Uhr im Provisorium
Lindwurmstr. 37, München

die Fotoausstellung „Inside/Outside“ zum Thema Grenze mit anschließender Gesprächsrunde.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung Konzept Grenze zudem aus migrationsethischer Perspektive.
Als weitere Gäste berichten die Journalistin Dietlind Klemm von ihren Erfahrungen aus Idomeni und Dr. Günter Fröschl spricht über die Arbeit von "Ärzte ohne Grenzen".
Die Hochschulgrppe möchte somit einen Rahmen für offene Diskussion zum Thema Grenze schaffen, wobei nicht ausschließlich staatliche Grenzen gemeint sind, sondern auch jene in unseren Köpfen.

Valentin Martin Fuchs, Teil des Künstlerkollektive, erklärt sein Projekt: "Wir sehen es als selbstverständlich an, den Flüchtigen ein Gesicht zu geben und ihren Geschichten eine Projektionsfläche zu bieten. Aus diesen Impressionen wollten wir etwas schaffen, das Emotioen, Eindrücke und Lebensgeschichte der Flüchtlinge einmal anders wiedergibt."

Die Portraits der Geflüchteten geben der Debatte über Grenzen eine neue Richtung, denn sie zeigen das "outside" das Europa mit seiner Grenzpolitik schafft.
Ihre Folgen beeinflussen Millionen Biografien. Amnesty International möchte dabei erneut auf Menschrechte als verletzliches und höchst schützenswertes Gut aufmerksam machen.

Der Eintritt ist kostenlos.

Amnesty International Hochschulgruppe
Amelie Sittenauer
ai.hochschulemuc@gmail.com
Mobil: 015733876713

Die Asylgruppe der Amnesty International Hochschulgruppe besteht aus ca. 25 Studenten und Studentinnen von LMU, TU und Hochschule München, die sich hierfür ehrenamtlich engagieren. Letzte Aktionen waren im April 2016 ein Stand im Marienhof, München, zur Lage der Flüchtlinge in Idomeni, sowie eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Grenzen in unseren Köpfen?“ im Dezember 2015.

Seite zuletzt geändert am 21.06.2016 21:33 Uhr