Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2016-02-01

© Amnesty

01.Februar 2016

Radio Amnesty

Radio Amnesty geht am 01.Februar um 19:00 Uhr auf Radio Lora - München 92.4 - über den Äther

Unser Magazin für Menschenrechte – dieses Mal mit folgenden Themen:

Deutschland is a good country: Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichten und Lebensumstände von Menschen, die mitten in Deutschland mit den Folgen des Krieges in Afghanistan leben. Seit gut 14 Jahren ist auch die deutsche Bundeswehr an dem Krieg beteiligt. Der Film wirft einen neuen Blick auf den Militäreinsatz. Eine Filmrezension von Matthias Schreiner.

Pressefreiheit weltweit: Maria Langlechner und Johannes Lenz haben sich mit dem Barometer der globalen Pressefreiheit von „Reporter ohne Grenzen“ beschäftigt. Viele Konfliktparteien entführen, foltern oder ermorden Medienschaffende – Wir stellen die Zahlen von „Reporter ohne Grenzen“ und einige der gravierendsten Fälle vor.

Menschenrechtsverletzungen in Nigeria: Wie der Rechtsanwalt Justine Ijeomah die breite Öffentlichkeit über ihre Rechte aufklärt und mit seiner NGO gegen Polizeigewalt, Intransparenz und Korruption vorgeht – darüber berichtet Narin Dogan. Der Anwalt war bei Amnesty International in München zu Besuch und hat über die Höhen und Tiefen seiner Arbeit gesprochen. (Ein Beitrag für Amnesty Radio mit freundlicher Unterstützung von afk M94.5)

Unser Studiogast in dieser Sendung ist Katrin Bahr, die Geschäftsführerin des Bereichs Sozialtherapie und Frauenarbeit des Hilfevereins „Condrobs e.V“. In Kooperation mit „Frauenhilfe“ und „pro familia“ hat „Condrobs e.V.“ Anfang des Jahres die erste Flüchtlingsunterkunft für Frauen in Bayern eröffnet. Wir stellen die Arbeit der Beteiligten vor und sprechen über den nötigen Schutz von traumatisierten Frauen, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen.

Kurznachrichten, eine Eilaktion (Urgent Action) sowie Veranstaltungstipps sind wie immer auch mit im Programm.

Redaktion: Matthias Schreiner, Maria Langlechner, Narin Dogan, Sophie Dechansreiter und Johannes Lenz.

Seite zuletzt geändert am 22.02.2016 21:59 Uhr