Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2015-10-24

&copy ai

24. Oktober 2015

Diving Bell

Filmvorführung über Fährenunglück vor Südkorea mit anschließender Diskussion zu Menschenrechts-verletzungen in Südkorea

Am 24. Oktober 2015 zeigt die Sewolho Gruppe die 77-minütige Dokumentation „Diving Bell“ über das Sewol-Fährenunglück vor Südkorea. In der anschließenden Podiumsdiskussion wird Hans Buchner, Sprecher der Korea-Koordinationsgruppe von Amnesty International, über Menschenrechtsverletzungen der Regierung Südkoreas berichten.

Bei dem Unglück am 16. April 2014 starben mehr als 300 Menschen, darunter 245 Jugendliche, die auf einem Schulausflug waren. In Folge wurden von der koreanischen Öffentlichkeit unparteiliche Ermittlungen und eine kritische Analyse der Katastrophenschutzmaßnahmen der Regierung gefordert. Friedliche Straßendemonstrationen nach dem Unglück wurden durch Polizeiblockaden verhindert und über 300 Personen wurden festgenommen. Diese massive Einschränkung der Versammlungsfreiheit wurde auch im aktuellen Amnesty Report kritisiert.

Die Sewolho München ist eine kleine koreanische Gruppe, die seit dem Unglück jeden Monat gegen das Vorgehen der südkoreanischen Regierung demonstriert. Der Film „Diving Bell“ von Sangho Lee dokumentiert das Unglück. Im Anschluss an die Vorführung wird es eine Podiumsdiskussion über Menschenrechtsverletzungen geben: Teilnehmen werden Hans Buchner (Amnesty International, Koordinator für Korea), PARK Minsu (Regisseur), Felix Lill (Journalist, berichtete als Auslandskorrespondent über die Katastrophe), BAEK Gayoon (Aktivistin aus Seoul, Koordinatorin für die "Coalition 4.16 of the Sewol Ferry Disaster", einem Bündnis von betroffenen Familien, Verbänden, Initiativen und Privatpersonen). Die Diskussion wird moderiert von Simon Hauck, Filmjournalist und Moderator bei DOK.fest und Filmfest München.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung bis Sonntag, den 10.10.2015, unter: vivacinema@gmail.com, Information: 01575-2850198

Art der Veranstaltung: Filmvorführung & Diskussion
Datum: Samstag, der 24. Oktober 2015, ab 19:00 Uhr
Ort: Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80 RGB, 80336 München
 
Weitere Informationen (für Nachfragen der Redaktion):
Hans Buchner, Gruppensprecher Korea Koordinationsgruppe
 
Quellen für weitere Informationen zum Thema:
www.amnesty-korea.de
Aktueller Amnesty Report Eintrag zu Korea
Webseite zur Veranstaltung: together416.weebly.com

Seite zuletzt geändert am 18.04.2017 21:24 Uhr