Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2015-08-03

© ai

3. August 2015

Radio Amnesty im August - Flucht und Vertreibung

Die Zahl der Flüchtlinge steigt wie nie zuvor. Wie können diese Menschen schnell und effektiv versorgen werden? Außerdem: Ob Malerei, Theater oder Schulunterricht - Flüchtlinge werden kreativ, erzählen ihre Geschichte, und gewinnen ein Stück Normalität zurück. Und: Homosexualität als Fluchtgrund - Warum es so schwer ist vor Abschiebung zu schützen. Beitrag unter 2015_August_Radio_Amnesty_Podcast.mp3.

Beiträge

  • Kunst gegen das Trauma. Ein Malkurs für Flüchtlinge gibt Hoffnung (Lisa Kreutzer)
  • Das Schicksal von Sekulima und Kyabangi. Zwei Homosexuelle aus Uganda (Matthias Schreiner)
  • Wie die SchlaU-Schule Flüchtlinge fördert (Franziska Timmer)
  • Schau nicht zurück - Syrische Flüchtlinge spielen Theater (Johannes Lenz)
  • Studiogespräche mit Dr. Mathias Wendeborn, Gründer des Vereins REFUDOCS, der in der Bayernkaserne Flüchtlinge ärztlich versorgt, und mit Pierre Jarawan, ein junger Künstler, der mit seinem Photoprojekt "Paradise Lost" einen neuen Blick auf die Flüchtlingsthematik wirft (Johannes Lenz)
  • Kurznachrichten
  • Urgent Action Mahmoud Hussein (Sprecher: Julius Braach)
  • Veranstaltungshinweise

Beteiligte

  • Beitragsmacher: Lisa Kreutzer, Matthias Schreiner, Franziska Timmer
  • Moderation: Johannes Lenz
  • Redaktion und Schnitt: Johannes Lenz
  • Sprecher: Julius Braach