Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2014-03-14

Make some noise

14. März 2014

Make some noise 2014

Neue Konzertreihe für das Jahr 2014 mit Newcomer Bands in der Glockenbachwerkstatt.

München, im März 2014 – Amnesty International macht wieder von sich hören: Zu nächsten „Make Some Noise“ Konzert wird am Freitag, dem 14. März ab 21 Uhr in der Glockenbachwerkstatt München für Menschenrechte laut aufgedreht. Diesmal sind drei Bands live dabei: Naked Superhero (München) mit Brass, Punk, Rock www.nakedsuperhero.com; The Capitols (München) mit Indie Rock www.the-capitols.net und PRODUCTIONERROR (München) mit Experimental Rock.

Naked Superhero ist eine sechsköpfige Band, die sich durch ihre fetzigen Bläserlines von der Masse der Münchner Bands abhebt.

"Alle Genres werden vermischt, jedes Konzert wird zu einer großen Party – so haben sie sich auch 2012 als Gewinner des Sprungbrett-Bandwettbewerbs durchsetzen können. Brasspunk nennen Naked SuperHero ihre Musik – eine Kombination aus Blechblasinstrumenten, punkigen Songs und einem hohen Funk-Anteil. Die sechs Musiker erschaffen Songs, die schon beim ersten Hören mitreißen" - SZ Jugendseite,

The Capitols sind eine vierköpfige Newcomerband, die nach einigen Auftritten in London jetzt wieder in München spielen. Die Süddeutsche schrieb der Band „ein Gefühl der Zurückversetzung [...] ,wo die coolen Jungs in klassischen Alternative-Rock-Bands spielen.“ zu. Im Flashtimer Magazine war zu lesen: “The Capitols: Münchens Alternative-Hoffnung.” Den impulsiv-erfrischende Stil der Musiker kennt man bereits aus Rundfunk und TV, z.B. kürzlich in “Germany’s Next Top Model”.

Weiter geht die Konzertreihe am Freitag, den 9.Mai, ab 20.30 Uhr in der Glockenbachwerkstatt unter anderem mit „Chinese Silk & Videotape” (München) mit Indie / Electronic / Pop www.chinesesilkandvideotape.com.

„Make Some Noise“ ist ein globales Musikprojekt von Amnesty International, das durch Konzerte und Veranstaltungen weltweit zeigt, dass es sich lohnt, Feiern mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden. Neben zahlreichen lokalen Bands sind auch Weltstars Anhänger der Initiative: Yoko Ono hat ai hierfür die Bearbeitungsrechte für alle Solotitel von John Lennon zur Verfügung gestellt, internationale Top-Künstler und -Bands wie The Black Eyed Peas, Avril Lavigne oder Snow Patrol haben eigene Coverversionen von Lennon-Songs aufgenommen. Die bisher unveröffentlichten Tracks bietet ai unter www.amnesty.de/noise exklusiv zum Download an. Sämtliche Erlöse von "Make Some Noise" gehen an ai und werden für die Menschenrechtsarbeit verwendet.

Weitere Informationen stehen Online zur Verfügung:

Termin:
Freitag, 14. März; Einlass ab 20:00 Uhr; Beginn 21:00 Uhr; Eintritt 7 Euro.
Bürgerhaus Glockenbachwerkstatt
Blumenstr. 7, 80331 München

Seite zuletzt geändert am 08.03.2014 17:06 Uhr