Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2011-12-08

Jabbar Savalan

08.-11. Dezember

INTERNATIONALER TAG DER MENSCHENRECHTE 2011

Veranstaltungen in München und Ingolstadt im Überblick

1) München: SHINE A LIGHT und BRIEFMARATHON

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte 2011 veranstaltet Amnesty International im 50. Jahr seines Bestehens weltweit Lichtaktionen unter dem Titel „Shine a light“, um auf den alljährlichen Briefmarathon für die Menschenrechte aufmerksam zu machen. Weltweit beteiligen sich zehntausende Menschen am Amnesty-Briefmarathon zugunsten politisch Verfolgter und gewaltloser politischer Gefangener. In München liegt der diesjährige Schwerpunkt des Briefmarathons auf dem Fall des politischen Häftlings Jabbar Savalan – ein Geschichtsstudent aus Aserbaidschan, der wegen eines Facebook-Eintrags zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt wurde. In der Münchener Innenstadt sind an den drei Abenden vom 8. bis 10. Dezember 2011 Lichtinstallationen mit dem Portrait von Jabbar Savalan zu sehen. Die Eröffnung der Lichtinstallation an der Theatinerkirche nehmen prominente Amnesty-Unterstützerinnen vor: die Schauspielerinnen Sandra Hüller und Mariele Millowitsch. An allen drei Abenden rufen aktive Mitglieder von Amnesty International München im Rahmen von Infoständen zur Teilnahme am Briefmarathon auf.

ERÖFFNUNG DER LICHTINSTALLATION MIT SANDRA HÜLLER & MARIELE MILLOWITSCH

WANN: Donnerstag, 08. Dezember 2011, 17:30 Uhr
WO: Odeonsplatz: vor der Theatinerkirche

AMNESTY-INFOSTAND MIT BRIEFMARATHON (ODEONSPLATZ)

WANN: Freitag, 09. Dezember 2011, 17:30 bis 22:00 Uhr
WO: Odeonsplatz: vor der Theatinerkirche

LICHTINSTALLATION UND BRIEFMARATHON (SCHWABING)

WANN: Samstag, 10. Dezember 2011, 17:30 bis 22:00 Uhr
WO: Georgen-/ Ecke Nordendstraße
amnesty international

2) FOTOAUSSTELLUNG „REFLECTIONS: SIMBABWE HAT DIE WAHL“

Geführter Rundgang und Hintergrundgespräch

WANN: Samstag, 10. Dezember 2011, 19:00 (Ausstellungsdauer: 01.-31.12.2011)
WO: München, Eine-Welt-Haus (Saal), Schwanthalerstr. 80

Die Fotoausstellung der simbabwischen Menschenrechtsorganisation ZimRights arbeitet die massiven Menschenrechtsverletzungen in Simbabwe unter Robert Mugabe rund um die Wahlen von 2008 auf. In Simbabwe bereits mehrfach verboten, soll die Ausstellung nun der europäischen Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Am internationalen Tag der Menschenrechte wird Marlon Zakeyo vom Genfer Zimbabwe Advocacy Office im Münchner Eine-Welt-Haus durch die Ausstellung führen und über „Zimbabwe nach zwei Jahren Koalitionsregierung“ informieren. Auch Ingrid Bausch-Gall, Vorstandsmitglied von Amnesty International, wird mit einer Eröffnungsrede vor Ort sein. Der Eintritt ist frei.

amnesty international

3) INGOLSTADT: MATINEE IM STADTTHEATER

Eine Matinee zum Tag der Menschenrechte veranstalten Mitglieder von Amnesty International aus Ingolstadt, Eichstätt und Pfaffenhofen gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Ingolstadt im Stadttheater Ingolstadt. Der Eintritt ist frei.

WANN: Sonntag, 11. Dezember 2011, 10:30 bis 13:30 Uhr
WO: Foyer des Stadttheaters, Schloßlände 1

Auf dem Programm stehen:

  • ein Vortrag des UN-Sonderberichterstatters für Religions- und Weltanschauungsfreiheit,bProf. Dr. Heiner Bielefeldt, zum Thema "Tauziehen um die Religionsfreiheit - ein Menschenrecht in der Krise?"
  • Musik der Band Djatou Touré von der Elfenbeinküste
  • Bewirtung durch Aleviten, Jugendmigrationsdienst und Theaterrestaurant
  • Kinderbetreuung im Foyer „Die Schnecke”
  • der Dokumentarfilm „Good Bye Tibet” von Maria Blumencron (2011)

WEITERE INFORMATIONEN:

www.ai-ingolstadt.de

Seite zuletzt geändert am 15.12.2011 21:09 Uhr