Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2009-10-06

ai

6. Oktober 2009

Ausstellung "MENSCHENRECHTE - illustriert für Kinder"

06.10.2009: An diesem Tag eröffnete Martina Schmid in Namen der lokalen Amnesty-Gruppe zusammen mit Frau Zwicknagel (Kulturamt) im Rathaus Geretsried die Ausstellung "Menschenrechte - illustriert für Kinder". Dieses Thema versucht die ai-Gruppe im Herbst 2009 neben der Ausstellung auch in Gottesdiensten und Konfirmandenunterricht den - nicht nur jungen Menschen - nahe zu bringen. Die Ausstellung wird vom 6. bis 27. Oktober im Foyer des Rathauses Geretsried zu den üblichen Bürozeiten (Mo-Fr 8-12 Uhr, Do 14-18 Uhr) zu sehen sein. Am 10.12.1948 verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (48 von 58 Staaten stimmten zu), die Grundlage völkerrechtlich bindender Verträge und Konventionen wie der Genfer Flüchtlings-, Anti-Folter- und UN-Kinderrechtskonvention. Die 30 Artikel sollen u.a. die Rechte von Kindern schützen und helfen, die für Menschenrechtsverletzungen Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Menschenrechtsverletzungen können heute nach Ausschöpfen nationaler Rechte bei der UN eingeklagt werden, beim internationalen Strafgerichtshof, beim Hohen Kommissar der Menschenrechte oder durch Menschenrechtsgruppen wie ai.

Die Menschenrechtsarbeit ist erfolgreich. So nimmt beispielsweise die Zahl der Länder, in denen die Todeßtrafe Anwendung findet ab. Aber gerade die aktuellen Entwicklungen wie Wirtschaftskrise und Globalisierung führen vermehrt zu Armut (Migration), DEM Gegenspieler von Menschenrechten.

Wieso für Kinder? Sie sind eine besonders schutzbedürftige Gruppe, haben ein ausgeprägtes Gespür für Recht und Unrecht und durch frühe Wertevermittlung und den eigenen Umgang mit Kindern können wir später ernten was wir heute säen. ai hat zum 60. Geburtstag der Menschenrechte diese als kindnahe Illustration herausgegeben. Darauf basierend hat die lokale Amnesty-Gruppe eigene Bilder und Informationen speziell für Kinder in Deutschland (Briefgeheimnis, Gewalt in Schule) und weltweit (Kinderarbeit, Kindersoldaten) ergänzt. Kindgerechte Informationsvermittlung erreicht auch Erwachsene (Effekt "Sendung mit der Maus"). Neben der großen Zahl an Besuchern in Rathaus, die sich in der Außtellung die Wartezeit verkürzen können sind explizit die Gymnasien und Berufßchulen eingeladen.

Amnesty International - das Wichtigste in Kürze

  • gegründet 1961, von Peter Benenson (Rechtsanwalt), Sitz London
  • deutsche Sektion 1961 u.a. von Carola Stern, Gerd Ruge, Sitz Berlin
  • mehr als 2,2 Millionen in mehr als 150 Ländern
  • finanziert sich nur durch private Spenden, Erbschaften, Migliederbeiträge, Bußgelder (kein Geld von Regierungsorganisationen)

Wie agiert ai?

Nichts fürchten Täter von Menschenrechtsverletzungen mehr als Öffentlichkeit. ai will Menschenrechtsverletzungen an die Öffentlichkeit bringen, Betroffenen helfen und Regierungen zum Handeln zu zwingen. Dies geschieht durch Petitionslisten, Briefeschreiben an politisch und juristisch Verantwortliche (häufig an Staatsregierungen) sehr schnell bei aktuellen Vorfällen (urgent actions) wie kürzlich im Iran, aber auch langfristiger zu bestimmten Themen (Folter, Frauenrechte, Kinderrechte, bestimmte Länder) oder zu lange zurückliegenden Unrechtstaten (Information dazu aus den Länderbüros und nach Überprüfung der Zentrale in London) wie die Folterzeit in Argentinien. In 30-40% der Fällen erreicht ai Erfolge (Todeßtrafen umzuwandeln, unfaire Prozeße neu aufzurollen, gewaltlose politische Gefangene freizulaßen, Folter und Mißhandlung von Gefangenen zu stoppen).

Öffentlichkeitsarbeit: Laut einer Infratest-Umfrage (Infratest 2008) können 42% der Deutschen kein Menschenrecht benennen. Durch Bildungsprojekte für Schulen und zahlreiche Aktionen mit Informationßtänden, Filmen, Schulbesuchen, Vorträgen, Onlinekapagnen etc. will ai auf das Thema aufmerksam machen. Spenden sammeln und Lobbyarbeit in der Politik, bei Firmen und Organisationen gehören ebenso dazu.

Regionale Gruppe

  • 6-8 Mitglieder im Oberland (Penzberg, Bichl, Geretsried), Sitz Penzberg
  • Schwerpunkte 2008: Olympiade in China, 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
  • Schwerpunkte 2009: Menschrechte und Kinder

Seite zuletzt geändert 2009