Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2008-12-18

ai im sub

18. Dezember 2008

Neuere Ansätze zur Erklärung von Homophobie

Vortrag und Diskussion mit Dr. Antje Schuhmann

Wann: Donnerstag, 18. Dezember, 20 Uhr
Wo: Sub (Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum e.V.), Müllerstr. 43, 80469 München

Homophobie bezeichnet eine hauptsächlich gegen Schwule und Lesben gerichtete Feindseligkeit oder "die irrationale, weil sachlich durch nichts zu begründende Angst vor homosexuellen Menschen und ihren Lebensweisen".

Antje Schuhmann gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über neuere sozialwissenschaftliche Erklärungen von "Homophobie". Sie möchte anregen, die eigenen Begriffe und Konzepte neu zu überdenken, denn möglicherweise schränken sie unsere Fähigkeit zur politischen Analyse sowie unser Handeln ein und führen sogar zu neuen Formen von Diskriminierung.

Antje Schuhmann kommt auf Einladung der amnesty-Gruppe MERSI (Menschenrechte und sexuelle Identität) ins Sub. Die Münchner Kulturwissenschaftlerin lehrt und forscht gegenwärtig als Dozentin an der Witwatersrand-Universität in Johannesburg. Ihr aktuelles Forschungsprojekt ist ein Buch über Xenophobie und Gewalt in Südafrika.

Seite erstellt 2008