Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2001-12-10

Was ist auf dem Bild zu sehen?

10. Dezember 2001

Straßentheater und Adventskranz mit Stacheldraht

am Tag der Menschenrechte

An den Tag der Menschenrechte (Montag, 10. Dezember 2001) erinnert ai München mit einer Veranstaltung in der Fußgängerzone Neuhauser Straße (Richard-Strauß-Brunnen, Neuhauser Straße / Höhe Eisenmannstraße): Von 14:00 bis 16:00 Uhr werden Schüler des Gymnasiums Heimstetten Straßentheater spielen. Sie stellen pantomimisch Menschenrechtsverletzungen dar, beispielsweise Folter, Todesstrafe, Zwangsarbeit und religiöse Verfolgung.

Mit zwei Installationen wird amnesty international München die Passanten auf die Veranstaltung hinweisen: Erstens wird neben der Theatergruppe ein vier Meter großer Adventskranz stehen, der mit Stacheldraht geschmückt ist. Zweitens tragen ai-Mitglieder Hinweisschilder, die an Weihnachtsmärkte erinnern: Sie tragen Aufschriften wie "Lebkuchenbäckerei", "Glühweinstände" oder "Christbaumschmuck". Weitere Schilder weisen aber auch den Weg zu "Folter", "Todesstrafe" oder "Zwangsarbeit". Sie zeigen die Richtung zu den theaterspielenden Schülern.

Seite zuletzt geändert 2001