Amnesty International Bezirk München und Oberbayern

Impressum | Login

Bezirk München und Oberbayern

Startseite2010-11-05

Make some noise

5. November 2010

Trillerpfeifen und Ravesirenen für Amnesty International

Mitfeiern für die Menschenrechte mit Munich Bass und Indierock in der Glockenbachwerkstatt

Amnesty International dreht wieder laut auf: Zum nächsten „Make Some Noise“ Konzert werden am Freitag, dem 05. November 2010 ab 20 Uhr in der Glockenbachwerkstatt München für Menschenrechte zwei Münchner Bands live spielen: „Ironkid“ (München; Indie / Rock), „Schlachthofbronx“ (München; Country / Tropisch / Grime). Zwischendurch und danach hält DJ Raph (Amen) die Stimmung der Partyfeiernden hoch.

„Make Some Noise“ ist ein globales Musikprojekt von amnesty International, das durch Konzerte und Veranstaltungen weltweit zeigt, dass lohnt und lohnend ist, Feiern mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden. Neben zahlreichen lokalen Bands sind auch Weltstars Anhänger der Initiative: Yoko Ono hat ai hierfür die Bearbeitungsrechte für alle Solotitel von John Lennon zur Verfügung gestellt, internationale Top- Künstler und -Bands wie The Black Eyed Peas, Avril Lavigne oder Snow Patrol haben eigene Coverversionen von Lennon-Songs aufgenommen. Die bisher unveröffentlichten Tracks bietet ai exklusiv zum Download an. Sämtliche Erlöse von "Make Some Noise" gehen an ai und werden für die Menschenrechtsarbeit verwendet.

Weitere Informationen stehen Online zur Verfügung:

Über die auftretenden Künstler:

Wann?
Freitag
05. November
Einlass ab 20:00 Uhr
Beginn 21:00 Uhr

Wo?
Bürgerhaus Glockenbachwerkstatt
Blumenstr. 7
80331 München

Eintritt 6 Euro.

Veröffentlicht 2010